images/ff_img/slides/2019_JubilBanner.png
images/ff_img/slides/2019_JubilBanner.png
Wirbrennen.jpg
Wirbrennen.jpg
Wirbrennen2.jpg
Wirbrennen2.jpg
Wirbrennen3.jpg
Wirbrennen3.jpg
Wirbrennen4.jpg
Wirbrennen4.jpg
Wirbrennen5.jpg
Wirbrennen5.jpg
Wirbrennen6.jpg
Wirbrennen6.jpg
previous arrow
next arrow
24.05.2022 12:47
Rettungsdienst
23.05.2022 14:03
Brandeinsatz
22.05.2022 17:47
Technische Hilfeleistung
21.05.2022 19:40
Brandeinsatz
19.05.2022 16:59
Technische Hilfeleistung
Einsätze in 2022: 76
Prognose für 2022: 186

Besuch bei der Training Base Weeze

Am heutigen Samstag (7.12.2019) waren wir mit 18 Kameraden auf der Feuerwehr Trainings Base Weeze und haben an einem Training zum Thema „Strom“ teilgenommen. Ermöglicht wurde uns das Training durch innogy. Hierfür möchten wir uns herzlich bedanken!

In einem theoretischen Unterricht wurden die Gefahren durch Strom erarbeitet, der Aufbau von Stromnetzen erklärt und verschiedene Einsatzszenarien theoretisch durchgegangen. Anschließend ging es auf das Übungsgelände um praktische Übungen durchzuführen.

Zu Beginn wurde eine brennende Trafostation simuliert. Mit einer Gasflamme wurde der Brand simuliert und die entstehende Flamme musste mit dem Hohlstrahlrohr durch den vorgehenden Trupp eingefangen und gelöscht werden. Die zweite Station war das Vorgehen zur Menschenrettung in einem Kraftwerkgebäude. Der weitläufige Keller wurde bis zur Nullsicht vernebelt und die Trupps mussten mehrere Personen aus dem Gebäude retten.

Die letzte Station führte unsere Kameraden in den Bereich von extremen Temperaturen. In einem Brandcontainer wurde ein realistischer Brandverlauf mit einem Feststoffbrand simuliert. Die Temperaturen in dem Container steigen wie bei einem realen Wohnungsbrand drastisch an, so dass sich die entstehenden Rauchgase entzünden. Temperaturen im Deckenbereich bis an die 800 Grad sind hier die Regel. Das Verhalten der Rauchschicht und den Temperaturanstieg konnte heute jeder hautnah erleben. Bei einer Temperatur auf Kopfhöhe im sitzen von circa 250 Grad zeigt auch die gute Wirkung unserer Schutzkleidung. Unsere Kameraden konnten so neue Eindrücke gewinnen und Möglichkeiten nutzen, die uns im normalen Übungsalltag nicht zur Verfügung stehen.