previous arrow
next arrow
Slider
15.10.2018 13:08
Waldbrand
09.10.2018 18:44
Kleine Ölspur
05.10.2018 15:02
Containerbrand
28.09.2018 18:06
Rettungseinsatz
27.09.2018 15:48
Rettungseinsatz
Einsätze in 2018: 119
Prognose für 2018: 147

Schweres Unwetter über Essen

Wegen des schweren Unwetters am vergangenen Freitagabend musste auch die Freiwillige Feuerwehr Burgaltendorf im gesamten Stadtgebiet viele Keller leerpumpen. Obwohl es im Vergleich zu den nördlichen Stadtteilen in Burgaltendorf kaum geregnet hatte, wurde der Löschzug Burgaltendorf gegen 19:00 Uhr zum Feuerwehrgerätehaus alarmiert. Es sollten umgehend alle Fahrzeuge besetzt werden um im Essener Norden eine "Flut" von Einsätzen zu übernehmen.

Feuer in der ehemaligen "Geneal"-Büromöbelfabrik

Mittels Drehleiter wird eine Entlüftungsöffnung an der Längsseite der Industriehalle geschaffen, damit ein Abzug der Rauchgase möglich wird.

In einer Halle der ehemaligen Büromöbelfabrik Geneal in Essen-Burgaltendorf ist am Nachmittag ein Feuer ausgebrochen. Bei Löschversuchen mit einem Feuerlöscher zog sich ein 63 Jahre alter Mitarbeiter eine Rauchvergiftung zu. Er kam nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus.

Freiwillige Feuerwehr unter Tage

Der Förderturm der Zeche Heinrich an der Langenberger Straße, Höhe Bahnhof Essen-Holthausen.

Am 13.03.09 ging es für unsere Wehrleute bergab und zwar bis zur sechsten Sohle der Zeche Heinrich. Schon lange beschäftigten sich einige Kameraden mit der Frage, warum sich die Räder am Förderturm an der Langenberger Str. jeden Tag immer mal wieder drehten. Kohle wird hier immerhin seit der Stilllegung im Jahre 1968 nicht mehr gefördert. Wer jetzt allerdings dachte, der Förderturm steht nur noch zur Zierde, wurde am Freitag eines besseren belehrt. Jeden Tag fahren Kumpels der RAG auf 325 Meter talwärts um unter Tage grosse Wasserleitungen und Pumpen zu warten. Auf Heinrich befindet sich die grösste Anlage zur Wasserhaltung im Ruhrgebiet. Weil alle Revierzechen untereinander verbunden sind, muss auf Heinrich ständig Wasser aus ca. 350m ans Tageslicht gepumpt werden. Weil Überruhr einige Meter höher als beispielsweise Oberhausen liegt, hätte unsere Nachbarstadt sonst ein kleines Wasserproblem (Quelle: www.essen.de

).

Gründungsfest 2009

Oberbrandrat Veit Lenke (h.l.) sowie Löschzugführer Heinz-Josef Streicher (v.r.) und Stellvertreter Knut Hartung (h.r.) mit den geehrten Kameraden Florian Streicher (v.l.), Felix Streicher (v.m.) und Andre Hoppensack (h.m.).

Auf eine nunmehr 115jährige Geschichte kann unser Löschzug seit dem 19. Februar zurückblicken. Als die Ortsbezeichnung noch Altendorf an der Ruhr lautete, wurde 1894 eine Freiwillige Feuerwehr gegründet. Genau 100 Jahre später, 1994, kam eine eigene Jugendfeuerwehr-Gruppe hinzu, die nun somit parallel ihren fünfzehnten Geburtstag feiern konnte. Am vergangenen Freitag gab es aus diesem Anlaß eine Feierstunde in der örtlichen Feuerwache.

Im Rahmen dieser Feierlichkeit wurden durch den Oberbrandrat Veit Lenke auch drei Beförderungen ausgesprochen: Feuerwehrmannanwärter Felix Streicher darf sich von nun an Feuerwehrmann, Florian Streicher Oberfeuerwehrmann und Andre Hoppensack Unterbrandmeister nennen. Veit Lenke betonte das sich für ein Ehrenamt wie die freiwillige Feuerwehr in der heutigen Zeit leider immer weniger junge Menschen begeistern lassen. Um so mehr war er über das hohe Engagement in den Reihen der Burgaltendorfer Brandschützer erfreut.