previous arrow
next arrow
Slider
16.10.2020 20:44
Brandeinsatz
09.10.2020 08:31
Brandmelder
03.10.2020 17:40
Brandeinsatz
02.10.2020 11:29
Brandmelder
24.09.2020 21:48
Brandmelder
Einsätze in 2020: 97
Prognose für 2020: 120

Ruhrputzen wurde zum vollen Erfolg

Am Samstag, den 06.07.2019 fand die Aktion "Ruhrputzen mit der FF Burgaltendorf" auf dem Gelände der Rudergesellschaft Linden-Dahlhausen in Burgaltendorf statt. Ziel dabei war es, mit Hilfe von Tauchern einen Ruhrabschnitt von circa anderthalb Kilometern von Schrott und Müll zu befreien. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Nach einem kurzen Briefing wurden die Taucher bei bestem Tauch-Wetter paarweise mit den Booten der DLRG und der Feuerwehr zu verschiedenen Abschnitten der Ruhr gefahren. Dort gingen diese zu Wasser und begannen ihre Suche nach den Dingen, die in der Ruhr nichts zu suchen haben.

Die Menge an Schrott und Müll kann sich sehen lassen. Zwei Anhänger wurden bis an ihr zulässiges Gesamtgewicht voll beladen. Zu den Fundstücken gehören (Auswahl):

Ein Tresor (ohne Inhalt)
4 Motorräder
1 Gewehr, 1 Pistole und Munition (alles natürlich an die Polizei übergeben)
2 Zigarreten-Automaten
5 Einkaufswagen
2 Fahrräder 3 Kinder- Fahrräder,
1 City-Roller,
1 Skateboard
Baustellenabsperrungen, Verkehrsschilder
Unzählige Flaschen, Konservendosen, Hundespielzeuge, Stahlträger, Geschirr, Schaufeln
und vieles mehr (siehe Bilder)

Insgesamt waren bei der Aktion 38 Taucher beteiligt. Auch konnten wir über 100 Besucher zählen. Neben Freunden und Bekannten der Taucher und vielen Besuchern der Nachbarorte hielten auch viele Spaziergänger und Radfahrer an, um sich zu erfrischen und sich von unserer Aktion berichten zu lassen. Dazu kommen 65 Helfer von

der Freiwilligen Feuerwehr Bochum-Dahlhausen
der DLRG Bochum
der DLRG Essen
der Polizei Essen
der Tauchschule "Dive-In-Essen"
der Jugendfeuerwehr Essen-Burgaltendorf
und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Burgaltendorf

Wir (Die Freiwillige Feuerwehr Essen-Burgaltendorf) möchten allen Beteiligten noch einmal herzlichst für die Unterstützung danken. Eine solche Aktion lässt sich nur gemeinsam stemmen. Während des Ruhrputzens waren alle Einsatzkräfte natürlich einsatzbereit. Die DLRG leistete zwischenzeitlich Unterstützung bei einem gekenterten Kanu und die FF Burgaltendorf wurde zum Löschen eines Heckebrandes in der Dumberger Straße gerufen. Mit dem Großbrand in der Nacht auf Sonntag wurde es dann für die FF Burgaltendorf noch ein hartes Wochenende. Nach der Einsatznachbesprechung mit Brötchen und Kaffee ging es Sonntag Mittag dann ins Bett oder zur Familie.

Ruhrputzen mit der FF Burgaltendorf

Als nächstes Highlight unseres 125. Jubiläumsjahrs veranstalten wir am 6.7.2019 zusammen mit der Essener Tauchschule "Dive-In-Essen" die Aktion "Ruhrputzen". Dabei wird ein Ruhrabschnitt von Tauchern nach Schrott und Müll abgesucht und von diesem gesäubert. In den letzten Jahren fand die Aktion bereits mehrfach in Steele statt. In diesem Jahr wird allerdings in dem Abschnitt zwischen Bochum-Dahlhausen und Burgaltendorf getaucht, sodass für die Suche nach Schrott genug Material vorhanden sein dürfte.
Start der Aktion ist um 11 Uhr am Steg der "Rudergesellschaft Linden-Dahlhausen e.V.", Burgstraße 163 in Essen. Wer mittauchen möchte und die notwendigen Voraussetzungen mitbringt, ist herzlich dazu eingeladen. Hierzu ist die Anmeldung bei der Tauchschule erforderlich (siehe Bildtafeln). Dort kann dann ggf. auch das notwendige Equipment gegen Gebühr geliehen werden. Gerne darf die Aktion aber auch vom Trockenen aus beobachtet werden.
Begleitet wird die Tauchaktion von zwei Rettungsbooten der Feuerwehr und der DLRG. Umkleidemöglichkeiten sind vorhanden und für Speisen und Getränke wird gesorgt.

Anmeldung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Tauchschule: Dive in Essen / MF-Tauchsport

Kreisverbandsfest am 1.6.2019

Am Samstag, den 01.06.2019, feierten wir genau 125 Jahre nach der Verabschiedung unserer ersten Satzung unser Doppeljubiläum mit einem großen Kreisverbandsfest. Knapp 500 Gäste aus Politik, Vereinen, Vertretern und Angehörigen der Feuerwehr folgten unserer Einladung in de Comeniushalle und verbrachten mit uns einen schönen Abend.

Nach tollen und emotionalen Reden folgte die Verabschiedung des alten und Ernennung des neuen Sprecherteams der Freiwilligen Feuerwehr Essen, dem jetzt unser Löschzugführer Lars Engelhardt vorsteht.
An so einem tollen Abend dürfen auch Ehrungen, Beförderungen und Auszeichnungen nicht fehlen, von denen auch viele an die Kameraden unseres Löschzuges gingen.

Ein besonderes Highlight war die Überraschung unserer Frauen. In letzter Zeit trafen sich die Mädels oft im Geheimen, um ein Lied umzudichten, einzustudieren und im Tonstudio für unseren Löschzug aufzunehmen. Am Abend performten sie dann alle gemeinsam auf der Bühne. Die Überraschung war groß und bei dem ein oder anderen Kameraden waren durchaus feuchte Augen zusehen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für diese tolle Überraschung!

Anschließend begann das Show Programm mit einem Auftritt von Susan Kent und Bauchredner Michael Walta, bevor es mit Musik vom DJ und Tanz in eine lange Partynacht ging.

FW-E: Feuer in Gaststätte, keine Personen verletzt

Essen Burgaltendorf, Mölleneystraße, 17.03.2019, 07:54 Uhr (ots)

Am Sonntagmorgen, den 17.03.2019 um 07:54 Uhr wurde die Feuerwehr Essen zu einem Feuer in der Mölleneystraße nach Essen-Burgaltendorf alarmiert. Dort war in einer Gaststätte ein Feuer ausgebrochen. Diese hatte geschlossen und es befanden sich keine Personen mehr im betroffenen Gebäudeteil. Ein Ladenlokal neben der betroffenen Gaststätte war durch Brandrauch beaufschlagt, die Wohnungen darüber waren nicht in Mitleidenschaft gezogen, sodass die Bewohner in ihren Wohnungen verbleiben konnten. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und musste große Teile der Deckenverkleidung entfernen um an alle Glutnester zu kommen. Die Feuerwehr war mit Kräften der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr für circa 1,5 Stunden vor Ort. Die Mölleneystraße war für die Dauer der Löscharbeiten komplett gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (SKE)