Ehemalige

Fahrzeuge die im Dienste der FF-Burgaltendorf standen, jedoch mittlerweile ersetzt wurden.



TroTLF 16

Das TroTLF 16 verließ unsere Einheit im Jahr 2016. Zur Erinnerung an treue Dienste, hier der Text der Homepage:

Das TroTLF 16 (Trocken-Tanklöschfahrzeug 1600 Liter Wasser pro Minute) verlässt bei Brandeinsätzen als erstes Fahrzeug den Standort. Durch seinen 1800 Liter Wasser fassenden Tank eignet sich dieses Fahrzeug besonders für den Erstangriff, da zu Beginn der Löschmaßnahmen keine feste Wasserversorgung nötig ist.

Neben den 1800 Liter Wasser verfügt dieses Fahrzeug über einen 200 Liter fassenden Schaummitteltank und über eine 750kg BC-Pulverlöschanlage. Dieses Löschpulver ist ein Löschmittel, dass für die Brandklassen B (flüssige und flüssig werdende Stoffe wie z.B. Öl) und C (gasförmige Stoffe wie z.B. Propan) geeignet ist und bei einem Brandfall die Flammen erstickt. Schaummittel besitzt eine erstickende und kühlende Wirkung. Durch die Dichte des Schaumes wird das Feuer von der Umgebung abgetrennt und somit auch vom nötigen Sauerstoff. Ein Teil des Schaums wird jedoch durch die Hitzeeinwirkung zerstört, wodurch kleine Wassertröpfchen entstehen die eine kühlende Wirkung haben.

Des weiteren verfügt das Fahrzeug über einen fest montierten Wasserwerfer auf dem Fahrzeugdach, mit dem auch größere Mengen Wasser oder Schaum abgegeben werden können. In dem Fahrzeug findet eine Staffelbesatzung platz. Diese besteht aus einem Einheitsführer und fünf weiteren Feuerwehrangehörigen (1/5). In der Mannschaftskabine befinden sich zwei Pressluftatmer, mit denen sich der Angriffstrupp bei einem Brandeinsatz bereits während der Fahrt ausrüsten kann, um am Einsatzort wertvolle Zeit zu sparen. Zwei weitere Pressluftatmer befinden sich in den Gerätefächern.

Ursprünglich in Werden stationiert, wurde das Fahrzeug der FF Burgaltendorf im Rahmen ihres 110-Jährigem Jubiläum am 10. Juli 2004 übergeben und löste ein 30 Jahre altes LF 16 der Firma Magirus Deutz ab und wird auf längere Zeit seinen Dienst bei uns verrichten.

 

 

 

Fahrzeugdaten
Baujahr 1991
Fahrgestell Mercedes-Benz 1222 AF mit Automatikgetriebe
Hersteller Firma Albert Ziegler GmbH & Co. KG
Löschmittel 1800 Liter Wasser
750kg ABC-Löschpulver
200 Liter Schaummittel
Besatzung 1/5 (1 Einheitsführer und 5 Feuerwehrangehörige = 6 Personen)
Pumpenleistung 1600 Liter pro Minute bei 8 Bar
Besonderheiten Fest montierter Wasserwerfer auf dem Fahrzeugdach
 
LF 8/6

Das LF 8/6 (Löschgruppenfahrzeug mit 600 Liter Wassertank, Pumpenleistung 800 Liter pro Minute) verlässt bei einem technischen Hilfeleistungseinsatz wie z.B. einem Verkehrsunfall, einem umgestürztem Baum, etc. als erstes Fahrzeug den Standort, weil es eine umfangreiche Ausrüstung für diese Lagen mitführt. Auf dem Fahrzeug findet eine Löschgruppe Platz. Diese besteht aus einem Einheitsführer und einer Mannschaft von acht Personen (1/8).

Für die Brandbekämpfung führt dieses Fahrzeug 600 Liter Wasser und 60 Liter Schaummittel in Kanistern mit. Die Feuerlöschkreiselpumpe 8/8 fördert 800 Liter Wasser pro Minute bei einem Druck von 8 Bar. Des Weiteren stehen zur Brandbekämpfung diverse Materialien wie Strahlrohre, Schläuche, etc. zur Verfügung. In der Mannschaftskabine befinden sich zwei Pressluftatmer, mit denen sich der Angriffstrupp bei einem Brandeinsatz bereits während der Fahrt ausrüsten kann um am Einsatzort wertvolle Zeit zu sparen. Zwei weitere Pressluftatmer sind in den Gerätefächern untergebracht.

 

Zur technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen wird ein Kombispreizer mitgeführt, mit dem sowohl die Säulen eines PKW durchtrennt, aber auch Türen aufgespreizt werden können. So kann eine patientengerechte Rettung von eingeklemmten Personen durchgeführt werden. Für kleinere technische Hilfeleistungen werden unter anderem ein Stromerzeuger, ein Lichtmast, eine Kettensäge und Ölbindemittel mitgeführt.

Die First-Responder Einheit rückt mit diesem Fahrzeug zu ihren Rettungseinsätzen aus, um gegebenenfalls auch umfangreichere Maßnahmen zur Rettung von Personen, wie z.B. Befreiung aus einer Notlage, durchführen zu können.

Das Fahrzeug wurde im Jahr 1995 gebaut und 1996 feierlich an die Freiwillige Feuerwehr Burgaltendorf übergeben und auf den Namen Barbara getauft.

 

 

Fahrzeugdaten
Baujahr 1995
Fahrgestell Mercedes Benz 917 AF mit 5-Gang Getriebe
Hersteller Firma Albert Ziegler GmbH & Co. KG
Löschmittel 600 Liter Wasser
60 Liter Schaummittel
Besatzung 1/8 (1 Einheitsführer und 8 Feuerwehrangehörige = 9 Personen)
Pumpenleistung 800 Liter pro Minute bei 8 Bar
Besonderheiten Kombispreizer, Lichtmast, Höhensicherungsrucksack, First-Responder Rucksack
 
GWW Mercedes-Benz 407D

Der GW-Wasserrettung (Gerätewagen-Wasserrettung) rückt bei dem Einsatzstichwort PIW (Person im Wasser) als erstes mit einer Stärke von 6 Personen aus (1/5). Während der Anfahrt rüstet sich eine Person mit einem Helly-Hansen Überlebensanzug aus.

Als Besonderheit befindet sich im Heck des Gerätewagens ein Schlauchboot mit einem 5-PS Außenbordmotor, welches mit 4 Mann auch an unebenen Flächen ins Wasser gelassen werden kann. Auf diese Weise kann eine schnelle Rettung von Personen erfolgen. Durch die geringe Höhe und Breite des ehemaligen Arzttruppwagen können alle Punkte über die Ruhrwanderwege gut erreicht werden. Für den Fall von Öl auf der Ruhr wird ein Sack mit speziellem Ölbindemittel für Gewässer mitgeführt.

Das Fahrzeug wurde im März 2008 von der FF Kettwig im Rahmen des neuen Wasserrettungskonzeptes übernommen. In den darauf folgenden Wochen wurde das Fahrzeug durch ein neues Design und eine Umfeldbeleuchtung aufgewertet. Das Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Burgaltendorf erstreckt sich von der Schwimmbrücke in Richtung Bochum bis hin zum Baldeneysee.

Fahrzeugdaten
Baujahr 1987
Fahrgestell Mercedes-Benz 407D mit 5-Gang Schaltgetriebe
Hersteller Mercedes-Benz, Umbau zum GW-W durch die Feuerwehr Essen
Besatzung 1/5 (1 Einheitsführer und 5 Feuerwehrangehörige = 6 Personen)
Besonderheiten 5-PS Schlauchboot im Heck, Helly Hansen Überlebensanzug
 


Einsätze
15.11.2017 11:30
Eingeklemmte Person
12.11.2017 14:29
Person im Wasser
12.11.2017 00:37
Wasser in Gebäude
27.10.2017 20:49
Technische Hilfe
18.10.2017 12:37
Kleine Ölspur
Einsätze in 2017: 68
Prognose für 2017: 72
Bilder
ene und eigens editiert sein. Der spontante parallax shader-effekt im bump-kanal ähnelt ihrem versatz, kostet aber ein paar render-zeit. archicad price This way, should the story distance off the ground changes, the peak of any linked elements will also be new automatically. With ar
bestes programm! Ich habe alles mögliches ausprobiert und musste das sichern. The trick to using it with windows 7 varies from you user to the next corel ventura 10 And the one make use of corel can make to associated with interface extra user-friendly backfires badly. In most settings its generally a
unds for the purpose of girls. Nurses, a nickname for the purpose of the women government aviators of the red armed service of the ussr. pictures of girls Seventeen-year-old by rose kasmir gives a flower to a soldier during an anti-war demonstration near the government, 1967. Two girls
There has been an important murder on the specify of the telenovela arrival gigantesca via romance, gus favorite a cleaning agent opera. preteen non nude model pics Passionate by the art of the renaissance and classicism, vassily nesterenko unceasingly paints real life views of paris, florencia and venice