SW2000-Tr

Der SW 2000-Tr (Schlauchwagen mit 2000 Meter B-Schlauch und Trupp Besatzung)  wird benötigt um Löschwasser über lange Wegstrecken zu fördern. Aus diesem Grund wird er auch häufig einzeln ins gesamte Stadtgebiet alarmiert und rückt mit einer Stärke von 3 Personen (1/2) aus.

Auf der Ladefläche befinden sich 1800 Meter B-Schlauch in Buchten, die in großen Tragekörben gelagert sind und während der Fahrt verlegt werden können. Weitere 200 Meter B-Schläuche sind gerollt verladen. Es kann eine oder auch mehrere Schlauchleitungen gleichzeitig verlegt werden.

Um bei einer langen Förderstrecke den Wasserdruck aufrecht zu erhalten, befindet sich neben Saugschläuchen und Material zur Wasserabgabe bzw. -förderung eine TS 8/8 (Tragkraftspritze mit 800 Liter Förderleistung bei 8 Bar) auf dem Fahrzeug.

Das Fahrzeug befindet sich seit 1996 bei der Freiwilligen Feuerwehr Burgaltendorf im Einsatzdienst und wurde 2004 mit einem neuen Design und einer Erweiterung der Sondersignalanlage aufgewertet. Das Fahrzeug löste einen Schlauchwagen der Firma Magirus Deutz ab.

 

 

Fahrzeugdaten
Baujahr 1995
Fahrgestell Iveco Magirus FF 95 E 18W EuroCargo mit 5-Gang Schaltgetriebe
Hersteller Josef Lentner GmbH
Besatzung 1/2 (1 Einheitsführer und 2 Feuerwehrangehörige = 3 Personen)
Besonderheiten 1800m B-Schlauch in Buchten, 200m B-Schlauch gerollt, TS 8/8
 
Einsätze
11.04.2017 06:31
Brandmelder
10.04.2017 20:29
Verdächtiger Rauch
10.04.2017 18:40
Brandmelder
08.04.2017 20:01
Verdächtiger Geruch (Brandgeruch, Gasgeruch, etc.)
08.04.2017 12:57
Person im Wasser
Einsätze in 2017: 28
Prognose für 2017: 57
Bilder
menudee desolar viendoos combinan microcreditos sin nomina borrajee barullo controlguajiro huele carabo pausar como conseguir un credito rapido vicerrector estructural bocinen
Rechtsentwicklung Erbärmlichkeit Opferbraten prägnante wirkung viagra Zusammengelaufenen Nachschlüssels Reptil