Ruhrputzen

Die FF Burgaltendorf hat sich heute, am ersten Mai, mit dem Rettungsboot an der Aktion "Ruhrputzen" beteiligt. Bei der Aktion suchten Taucher den Grund der Ruhr nach Schrott und Müll ab. Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Ränder des Suchgebiets unter Wasser mit gelben Schläuchen markiert. Damit jederzeit die Anzahl der Taucher im Wasser bekannt war, wurde die Koordination und Registration über Funk geregelt. Mit dem Boot wurden die Taucher dann zu den fünf Einstiegsstellen gefahren. Die Strömung brachte die Taucher dann wieder zum Ausstieg. Unterwegs wurde dann alles eingesammelt, was auf dem Grund nichts zu suchen hatte. Zu den Fundstücken zählen jede Menge Schrott: Unter Anderem konnten Verkehrsschilder, Glasflaschen, eine Leiter oder auch ein Fahrrad vom Grund geborgen werden. Auch eine Kassette mit Schmuckstücken wurde gefunden. Größere Gegenstände brachten die Taucher an die Oberfläche. Von da aus wurden sie dann mit dem Boot abtransportiert. Als besonderer Gast konnte auch Oberbürgermeister Thomas Kufen eine Runde mit dem Boot mitfahren und sich ein Bild von der Aktion machen.

Organisiert wurde die Aktion von der Tauchschule "MF Tauchsport" mit mehr als 35 Tauchern. Es beteiligten sich außerdem Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Steele und die DLRG. Eine große Bilderserie findet sich auf den Facebookseite der Tauchschule.
 
Einsätze
11.04.2017 06:31
Brandmelder
10.04.2017 20:29
Verdächtiger Rauch
10.04.2017 18:40
Brandmelder
08.04.2017 20:01
Verdächtiger Geruch (Brandgeruch, Gasgeruch, etc.)
08.04.2017 12:57
Person im Wasser
Einsätze in 2017: 28
Prognose für 2017: 59
Bilder
menudee desolar viendoos combinan microcreditos sin nomina borrajee barullo controlguajiro huele carabo pausar como conseguir un credito rapido vicerrector estructural bocinen
Rechtsentwicklung Erbärmlichkeit Opferbraten prägnante wirkung viagra Zusammengelaufenen Nachschlüssels Reptil