Einsatztagebuch

Die Bezeichnung "Feuerwehr" ist für unser heutiges Aufgabenfeld eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Ständig kamen in der Geschichte der Feuerwehr neue Tätigkeitsfelder hinzu und auch heute ist manch einer erstaunt, in welchen Situationen die "Blauröcke" zur Hilfe gerufen werden. Längst wurde über neue Namen wie "Universalwehr" diskutiert, aber letztlich bis zum heutigen Tag blieb alles (nahezu) unverändert. Wir sind noch immer die Feuerwehr und eilen jedem von Ihnen schnellstmöglich zur Hilfe, wenn Sie oder ein Teil ihrer Umwelt in Not gerät.
Um Ihnen über diese Einsatzvielfalt einen kleinen Überblick zu geben, dokumentieren wir die Einsätze eines jeden laufenden Jahres hier in unserem

Einsatztagebuch:

20032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019

Lfd. Nr. 18 / 2003

Datum 03.06.2003
Alarmierungszeit 01:03 Uhr
Einsatzstichwort Zimmerbrand
Straße Bulkersteig
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage In einem Mehrfamilienhaus war in einer Wohnung Kochgut auf dem Herd in Brand geraten.
Getroffene Maßnahmen Die Bewohner hatten bereits erfolgreich Löschmaßnahmen getroffen; ein Trupp der Berufsfeuerwehr nahm zusätzlich noch eine Kübelspritze vor.

Lfd. Nr. 17 / 2003

Datum 02.06.2003
Alarmierungszeit 14:35 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Westuferstrasse
Ortsteil Bergeborbeck
Gemeldete Lage Vermutlich aufgrund des schweren Gewitters, das vor allem im Norden und Westen der Stadt für erhöhtes Einsatzaufkommen sorgte, war ein Brandmelder in einem Tanklager ausgelöst worden.
Getroffene Maßnahmen Da durch die Gewitterfront bereits eine Vielzahl von Einsatzkräften im Stadtgebiet gebunden war, wurden wir zu diesem Einsatz hinzugezogen. Bereits auf der Anfahrt waren aber weitere Kräfte vor Ort eingetroffen und stellten einen Fehler in der Brandmeldeanlage fest, so daß wir dort nicht mehr erforderlich waren.

Lfd. Nr. 16 / 2003

Datum 22.05.2003
Alarmierungszeit 08:35 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein Brandmelder hatte in einer Produktionshalle einen Alarm ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Der Brandmelder war lediglich aufgrund eines Fehlers in der Brandmeldeanlage ausgelöst worden, somit kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich.

Lfd. Nr. 15 / 2003

Datum 09.05.2003
Alarmierungszeit 14:28 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Beim Eintreffen war die Produktionshalle einer Möbelfabrik verqualmt. Dadurch hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Ursache der Verqualmung war ein heißgelaufener Keilriemen einer Produktionsmaschine.
Getroffene Maßnahmen Unter Vornahme von Kleinlöschgerät wurde ein angrenzender Holzspänebunker soweit entleert, daß der Keilriemen entfernt werden konnte und die Gefahr der Schadensausbreitung nicht mehr gegeben war. Die Halle wurde anschließend von uns quergelüftet, so daß die Verqualmung abziehen konnte. Während der gesamten Zeit wurden durch die Berufsfeuerwehr zusätzlich Messungen der Atemluft in der Halle durchgeführt.

Lfd. Nr. 14 / 2003

Datum 29.04.2003
Alarmierungszeit 20:17 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Es handelte sich um einen böswilligen Einsatz. Ein Unbekannter hatte den Druckknopfmelder ausgelöst...
Getroffene Maßnahmen Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 13 / 2003

Datum 25.04.2003
Alarmierungszeit 15:26 Uhr
Einsatzstichwort Verdächtiger Rauch
Straße Im Vaeste
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Nachdem die Rauchentwicklung zunächst nicht genau zu lokalisieren war (ein Anwohner hatte beim Blick aus seinem Fenster Rauch gesehen, konnte aber nur eine ungefähre Richtung angeben), wurden wir letztlich doch fündig: Es brannten ca. 60 m² Wiesenfläche am Hang eines kleines Waldstücks.
Getroffene Maßnahmen Unter Vornahme eines C-Rohres konnte der Wiesenbrand dann schnell gelöscht werden.
=> Fotos vom Einsatz

Lfd. Nr. 12 / 2003

Datum 15.04.2003
Alarmierungszeit 19:46 Uhr
Einsatzstichwort Gasgeruch
Straße Burgstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten im Keller- und im Erdgeschoß verdächtigen Geruch wahrgenommen, der auf eine Gasausströmung schließen ließ.
Getroffene Maßnahmen Sofort vorgenommene Gas-Messungen verliefen negativ. Es konnten keine gefährdenden Konzentrationen von Gas festgestellt werden. Die Einsatzstelle wurde den Stadtwerken übergeben.

Lfd. Nr. 11 / 2003

Datum 03.04.2003
Alarmierungszeit 08:42 Uhr
Einsatzstichwort Gasausströmung
Straße Langenberger Strasse
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Am Morgen hatte ein Bagger bei Bauarbeiten einen unterirdischen Gastank beschädigt. Dabei trat der Restinhalt aus dem ansonsten leeren Tank aus.
Getroffene Maßnahmen Gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr sicherten wir die Einsatzstelle ab, indem wir eine Wasserversorgung und ein Strahlrohr vorbereiteten. Zudem stellten wir einen Trupp unter schwerem Atemschutz. Nachdem wiederholt durchgeführte Gas-Messungen negativ blieben, war für uns der Einsatz beendet. Die Berufsfeuerwehr verblieb an der Einsatzstelle, um weitere Maßnahmen an dem Tank mit einer Spezialfirma absprechen zu können.

Lfd. Nr. 10 / 2003

Datum 25.03.2003
Alarmierungszeit 18:17 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Überruhrstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Die Rauchentwicklung eines angebrannten Toasts hatte den Rauchmelder in einem Haus für betreutes Wohnen ausgelöst. Der Alarm gelangt bei Objekten dieser Art direkt zur Leitstelle der Feuerwehr
Getroffene Maßnahmen Kein Einsatz für die Feuerwehr, da es neben der etwas verstärkten Rauchentwicklung zu keiner Brandentwicklung gekommen war.

Lfd. Nr. 9 / 2003

Datum 19.02.2003
Alarmierungszeit 18:24 Uhr
Einsatzstichwort Abfallbrand
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Das Feuer war von Anwohnern bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht worden.
Getroffene Maßnahmen Kein Einsatz für die Feuerwehr.