Einsatztagebuch

Die Bezeichnung "Feuerwehr" ist für unser heutiges Aufgabenfeld eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Ständig kamen in der Geschichte der Feuerwehr neue Tätigkeitsfelder hinzu und auch heute ist manch einer erstaunt, in welchen Situationen die "Blauröcke" zur Hilfe gerufen werden. Längst wurde über neue Namen wie "Universalwehr" diskutiert, aber letztlich bis zum heutigen Tag blieb alles (nahezu) unverändert. Wir sind noch immer die Feuerwehr und eilen jedem von Ihnen schnellstmöglich zur Hilfe, wenn Sie oder ein Teil ihrer Umwelt in Not gerät.
Um Ihnen über diese Einsatzvielfalt einen kleinen Überblick zu geben, dokumentieren wir die Einsätze eines jeden laufenden Jahres hier in unserem

Einsatztagebuch:

20032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019

Lfd. Nr. 28 / 2003

Datum 08.07.2003
Alarmierungszeit 00:31 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Die Brandmeldeanlage in einer Altenwohnstätte hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Es handelte sich um einen Fehler in der Anlage. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 27 / 2003

Datum 06.07.2003
Alarmierungszeit 15:31 Uhr
Einsatzstichwort Abfallbrand
Straße Charlottenstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Gemeldet war der Brand einer Hecke auf einem Hinterhof.
Beim Eintreffen unseres ersten Fahrzeugs war die brennende Hecke bereits von Anwohnern mit einem Gartenschlauch erfolgreich gelöscht worden.
Getroffene Maßnahmen Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 26 / 2003

Datum 30.06.2003
Alarmierungszeit 23:32 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Rüpingsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Die Brandmeldeanlage in einer Altenwohnstätte hatte ausgelöst.
Getroffene Maßnahmen Es handelte sich um einen Fehler in der Anlage. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 25 / 2003

Datum 30.06.2003
Alarmierungszeit 15:35 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Holteyer Strasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Ein umgestürzter Baum blockierte eine Fahrspur der Strasse und behinderte somit den Strassenverkehr.
Getroffene Maßnahmen Mit der Motorkettensäge wurde der Baum zerkleinert und beiseite geräumt.

Lfd. Nr. 24 / 2003

Datum 21.06.2003
Alarmierungszeit 19:04 Uhr
Einsatzstichwort Verdächtiger Rauch
Straße Kohlenstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Gemeldet wurde verdächtiger Rauch in einem Gartenbereich. Dabei handelte es sich um Gartenabfälle, die vom Besitzer verbrannt wurden.
Getroffene Maßnahmen Der Besitzer selbst löschte das Feuer mit einem Gartenschlauch. Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 23 / 2003

Datum 11.06.2003
Alarmierungszeit 12:30 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Laut Einsatzmeldung war ein Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Vor Ort konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden.
Getroffene Maßnahmen Kein Einsatz für die Feuerwehr

Lfd. Nr. 22 / 2003

Datum 08.06.2003
Alarmierungszeit 16:18 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Eskenshof
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Einsatz Nummer 4 für heute: im Keller eines Einfamilienhauses stand das Wasser ca. 2 Zentimeter hoch.
Getroffene Maßnahmen Aufgrund der niedrigen Wasserhöhe konnten wir mit unseren Pumpen nicht tätig werden. Es wurde ein Fahrzeug mit einem Wassersauger nachgefordert, das kurz darauf eintraf und die Einsatzstelle übernahm.

Lfd. Nr. 21 / 2003

Datum 08.06.2003
Alarmierungszeit 15:55 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Dellmannsweg
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Einsatz Nummer 3: Aufgrund eines verstopften Abflusses, stand das Wasser in einem Keller ca. 3 Zentimeter hoch.
Getroffene Maßnahmen Während einige Kameraden mit zwei Fahrzeugen den Einsatz an der Krummecke abarbeiteten, kam hier wieder das LF 8/6 zum Einsatz. Der Abfluss wurde unter Vornahme eines C- Rohres gereinigt; das Wasser konnte von selbst ablaufen.

Lfd. Nr. 20 / 2003

Datum 08.06.2003
Alarmierungszeit 15:48 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Krummecke
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Der zweite Einsatz während der starken Regenfälle: der Keller einer Kindertagesstätte war ebenfalls durch Wassereinbruch in Mitleidenschaft gezogen worden.
Getroffene Maßnahmen Zunächst wurde das Wasser unter "Man-power" mit Besen aus dem Keller "gefegt" und dann mit einer Wasserstrahlpumpe aus dem vorgelagerten Treppenbereich zum nächsten Straßengully gefördert.
=> Fotos vom Einsatz

Lfd. Nr. 19 / 2003

Datum 08.06.2003
Alarmierungszeit 14:37 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Nockwinkel
Ortsteil Überruhr-Hinsel
Gemeldete Lage Infolge einer Gewitterfront mit Starkregen, stand in einem Mehrfamilienhaus das Wasser im Keller ca. 30 bis 40 Zentimeter hoch.
Getroffene Maßnahmen Unter Vornahme der Tauchpumpe unseres Löschgruppenfahrzeugs LF 8/6 konnte das Wasser binnen innerhalb einer halben Stunde aus dem Keller befördert werden.
=> Fotos vom Einsatz