Einsatztagebuch

Die Bezeichnung "Feuerwehr" ist für unser heutiges Aufgabenfeld eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Ständig kamen in der Geschichte der Feuerwehr neue Tätigkeitsfelder hinzu und auch heute ist manch einer erstaunt, in welchen Situationen die "Blauröcke" zur Hilfe gerufen werden. Längst wurde über neue Namen wie "Universalwehr" diskutiert, aber letztlich bis zum heutigen Tag blieb alles (nahezu) unverändert. Wir sind noch immer die Feuerwehr und eilen jedem von Ihnen schnellstmöglich zur Hilfe, wenn Sie oder ein Teil ihrer Umwelt in Not gerät.
Um Ihnen über diese Einsatzvielfalt einen kleinen Überblick zu geben, dokumentieren wir die Einsätze eines jeden laufenden Jahres hier in unserem

Einsatztagebuch:

20032004200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019

Lfd. Nr. 42 / 2008

Datum 01.08.2008
Alarmierungszeit 11:36 Uhr
Einsatzstichwort Brandmelder
Straße Worringstrasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage Keine Feststellung.
Getroffene Maßnahmen Kein Einsatz für die Feuerwehr.

Lfd. Nr. 41 / 2008

Datum 30.07.2008
Alarmierungszeit 05:23 Uhr
Einsatzstichwort Brandeinsatz
Straße Kupferdreher Strasse
Ortsteil Kupferdreh
Gemeldete Lage Im Nachbarstadtteil Essen-Kupferdreh brannte ein Restaurant in der ersten Etage eines zweigeschossigen Geschäftshauses in voller Ausdehnung. Nach der ersten Rückmeldung wurde das Einsatzstichwort erhöht und wir im zweiten Marsch als Verstärkung der Kräfte vor Ort alarmiert.
Getroffene Maßnahmen Die Brandbekämpfung erfolgte in der Hauptphase über drei Drehleitern an drei Gebäudeseiten und zusätzlich über mehrere C-Rohre im Außenbereich. Zeitweise kam noch ein Schaumrohr zum Einsatz. Nur mit dem intensiven Einsatz von Wasser konnte das Feuer so schnell gelöscht werden. Leider konnte nicht verhindert werden, daß durch das Wasser die Ladenlokale im Erdgeschoß, u.a.ein Lebensmitteldiscounter, zum Teil erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurden. Der gesamte Dachstuhl der oberen Etage und eine kupferne Kuppel mußten wegen Einsturzgefahr mit einem Bagger abgetragen werden. Mit dem Ablöschen von letzten Brandnestern und Übergabe der Einsatzstelle an eine ablösende Einheit, war der Einsatz für uns nach sechs Stunden beendet.

Lfd. Nr. 40 / 2008

Datum 27.07.2008
Alarmierungszeit 11:02 Uhr
Einsatzstichwort PKW-Brand
Straße Lunkegarten
Ortsteil Überruhr-Holthausen
Gemeldete Lage Aus ungeklärter Ursache war es zu einem Brand in einem PKW gekommen.
Getroffene Maßnahmen Die zuerst eintreffende Berufsfeuerwehr konnte unter vornahme des Schnellangriffs und Pressluftatmern das Feuer löschen.

Lfd. Nr. 39 / 2008

Datum 26.07.2008
Alarmierungszeit 16:18 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Asbachtal
Ortsteil Kupferdreh
Gemeldete Lage Mehr als acht Stunden Gesamteinsatzdauer: in den Abendstunden waren die meisten Keller endlich ausgepumpt. Zurück blieb der Schlamm, der nun aus dem Keller mußte, bevor dieser trocken würde.
Getroffene Maßnahmen Einige der Anwohner hatten sich zwischenzeitlich mit entsprechenden Fachfirmen in Verbindung gesetzt, die Saugwagen schickten, um den Schlamm aus den Kellern zu pumpen. Die Hauptstraße im Stadtteil blieb die Nacht über für den Verkehr gesperrt, Linienbusse wurden umgeleitet.

Lfd. Nr. 38 / 2008

Datum 26.07.2008
Alarmierungszeit 16:18 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Asbachtal
Ortsteil Kupferdreh
Gemeldete Lage Das TroTLF bekam kurz nach der ersten Alarmierung eine eigene Einsatzstelle. Zunächst mußten wir uns auch hier auf Schadensbegutachtung beschränken, da das Flußwasser noch immer in die Keller der Häuser strömte.
Getroffene Maßnahmen Erst nachdem der Asbach sich weitestgehend wieder in sein Flußbett zurückgezogen hatte, konnte mit dem Auspumpen der Keller begonnen werden. Zwischenzeitlich waren drei weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Essener Norden zur Verstärkung eingetroffen.

Lfd. Nr. 37 / 2008

Datum 26.07.2008
Alarmierungszeit 16:18 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Asbachtal
Ortsteil Kupferdreh
Gemeldete Lage Durch stundenlange Regenfälle war der Asbach in Essen-Dilldorf von einem kleinen Rinnsal zu einem reißenden Fluss angewachsen. Wir wurden zur Unterstützung in den Nachbarstadtteil alarmiert: zunächst wurden wir mit dem LF 8/6 alarmiert mit dem Stichwort "Person vermisst".
Getroffene Maßnahmen Bereits beim Eintreffen informierte uns ein Anwohner darüber, dass die vermisste Person bereits wieder aufgetaucht sei. Der Mann war unterwegs um den Schaden an seinem Haus zu begrenzen und wurde dabei von den Nachbarn aus den Augen verloren. Da das Wasser beim Eintreffen noch immer in Keller und Wohnungen lief, begrenzten sich die ersten Maßnahmen auf Schadensbegutachtung und -aufnahme.

Lfd. Nr. 36 / 2008

Datum 23.07.2008
Alarmierungszeit 20:11 Uhr
Einsatzstichwort Kellerbrand
Straße Heinrich-Kämpchen-Strasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage In einem als Lagerplatz genutzen Schwimmbad im Keller eines Wohnhauses kam es zu einem Brand von diversen Materialien. Die starke Rauchentwicklung machte es schwierig den genauen Brandherd zu lokalisieren oder zu erreichen.
Getroffene Maßnahmen Unter Vornahme von insgesammt 10 Pressluftatmern, 2 C-Rohren und einer Taifun Überdruckbelüftung konnten sich die Kräfte bis zum Brandherd vorarbeiten und das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner konnte nach längerer Überdruckbelüftung wieder in das Haus zurückkehren.

Lfd. Nr. 35 / 2008

Datum 09.07.2008
Alarmierungszeit 21:12 Uhr
Einsatzstichwort Wasser in Gebäude
Straße Ruhrglassstrasse
Ortsteil Karnap
Gemeldete Lage In einer Glasfabrik war vermutlich ein Wasserrohr gebrochen. Dadurch gelangte Wasser über Kanalisations-Rohre in den Bereich unterhalb einer Wanne mit flüssigem Glas.
Getroffene Maßnahmen Um die Gefahr eines Bruchs der Wanne zu vermeiden, wurde das Wasser mittels mehrerer Tauchpumpen und zwei Tragkraftspritzen abgepumpt. Da die genaue Ursache für das einströmende Wasser bis gegen Mitternacht nicht lokalisiert werden konnte und immer noch Wasser eindrang, übergaben wir die Tragkraftspritze unseres Schlauchwagens einer ablösenden Einheit.

Lfd. Nr. 34 / 2008

Datum 05.07.2008
Alarmierungszeit 20:34 Uhr
Einsatzstichwort Umgestürzter Baum
Straße Dumberger Strasse
Ortsteil Burgaltendorf
Gemeldete Lage In Höhe der Haltestelle Burgaltendorf Burgruine drohten mehrere größere Äste von einem Baum auf die Straße zu fallen.
Getroffene Maßnahmen Die Äste wurden mittels Kettensäge entfernt.

Lfd. Nr. 33 / 2008

Datum 02.07.2008
Alarmierungszeit 22:56 Uhr
Einsatzstichwort Lagerbrand
Straße Ripshorster Str
Ortsteil Dellwig
Gemeldete Lage Erneut wurde im Essener Norden ein Lagerhallenbrand vermutet. Wieder wurden wir mit unserem Schlauchwagen in den Einsatz einbezogen, da mit einer unzureichenden Löschwasserversorgung gerechnet wurde.
Getroffene Maßnahmen Der Lagerhallenbrand konnte von den ersteintreffenden Fahrzeugbesatzungen nicht bestätigt werden. Somit konnte der Schlauchwagen die Einsatzfahrt abbrechen und zum Standort zurückkehren.