previous arrow
next arrow
Slider
31.07.2020 13:51
Gasausströmung
30.07.2020 16:31
Tierrettung
27.07.2020 16:03
Brandeinsatz
25.07.2020 18:04
Ölspur
25.07.2020 14:05
Technische Hilfe
Einsätze in 2020: 70
Prognose für 2020: 115

Fortbildung Wasserförderzüge in Winterberg

Von Dienstag bis Donnerstag (14.07.2020-16.07.2020) nahmen zwei Kameraden der FF-Burgaltendorf an einer Fortbildung im Hochsauerlandkreis teil. Geübt wurde die Wasserförderung mit mehreren Hytrans-Fire-Systemen (HFS). Die Herausforderung bei diesem Szenario bestand darin, Wasser aus einem Wasserspeicher auf den Kahlen Asten zu fördern. Hierzu musste ein Höhenunterschied von 260m und eine Strecke von ca. 4,8 km überwunden werden. Zum Einsatz kamen das HFS aus Essen, das des Hochsauerlandkreises und das aus Paderborn. Diese wurden in Reihe geschaltet, sodass Druckverluste ausgeglichen werden konnten, die durch den Höhenunterschied und durch Reibung in den Schläuchen entstehen. An der Wasserabgabestelle kamen schließlich stattliche 2500 Liter pro Minute bei 5 bar an. Zum Vergleich: Nachdem in den wenigen Minuten der Wasserabgabe vielleicht 5000-10000 Liter abgegeben wurden, waren zum Befüllen der Schlauchleitung ca. 88000 Liter Wasser nötig.

Nach dem Abbau, der mehrere Stunden in Anspruch nahm, sowie am dritten Tag trafen sich die Kameraden zur Nachbesprechung. Hier wurden Optimierungsmöglichkeiten erörtert, die bei zukünftigen Einsätzen helfen werden, schnell und effizient Hilfe zu leisten.

Die Mitglieder der Wasserförderzüge aus NRW treffen sich jedes zweite Jahr, um Erfahrungen auszutauschen und zur Übung. Die Hytrans-Fire-Systeme kommen bei Großschadenslagen, wie Waldbränden, Hochwasserlagen oder Bränden von Industrieanlagen zum Einsatz.