previous arrow
next arrow
Slider
21.11.2019 09:53
Gasgeruch
17.11.2019 15:51
Gasgeruch
13.11.2019 10:20
Ölspur
11.11.2019 11:50
WIG0
07.11.2019 13:42
Gasgeruch
Einsätze in 2019: 134
Prognose für 2019: 142

Ruhrputzen wurde zum vollen Erfolg

Am Samstag, den 06.07.2019 fand die Aktion "Ruhrputzen mit der FF Burgaltendorf" auf dem Gelände der Rudergesellschaft Linden-Dahlhausen in Burgaltendorf statt. Ziel dabei war es, mit Hilfe von Tauchern einen Ruhrabschnitt von circa anderthalb Kilometern von Schrott und Müll zu befreien. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Nach einem kurzen Briefing wurden die Taucher bei bestem Tauch-Wetter paarweise mit den Booten der DLRG und der Feuerwehr zu verschiedenen Abschnitten der Ruhr gefahren. Dort gingen diese zu Wasser und begannen ihre Suche nach den Dingen, die in der Ruhr nichts zu suchen haben.

Die Menge an Schrott und Müll kann sich sehen lassen. Zwei Anhänger wurden bis an ihr zulässiges Gesamtgewicht voll beladen. Zu den Fundstücken gehören (Auswahl):

Ein Tresor (ohne Inhalt)
4 Motorräder
1 Gewehr, 1 Pistole und Munition (alles natürlich an die Polizei übergeben)
2 Zigarreten-Automaten
5 Einkaufswagen
2 Fahrräder 3 Kinder- Fahrräder,
1 City-Roller,
1 Skateboard
Baustellenabsperrungen, Verkehrsschilder
Unzählige Flaschen, Konservendosen, Hundespielzeuge, Stahlträger, Geschirr, Schaufeln
und vieles mehr (siehe Bilder)

Insgesamt waren bei der Aktion 38 Taucher beteiligt. Auch konnten wir über 100 Besucher zählen. Neben Freunden und Bekannten der Taucher und vielen Besuchern der Nachbarorte hielten auch viele Spaziergänger und Radfahrer an, um sich zu erfrischen und sich von unserer Aktion berichten zu lassen. Dazu kommen 65 Helfer von

der Freiwilligen Feuerwehr Bochum-Dahlhausen
der DLRG Bochum
der DLRG Essen
der Polizei Essen
der Tauchschule "Dive-In-Essen"
der Jugendfeuerwehr Essen-Burgaltendorf
und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Burgaltendorf

Wir (Die Freiwillige Feuerwehr Essen-Burgaltendorf) möchten allen Beteiligten noch einmal herzlichst für die Unterstützung danken. Eine solche Aktion lässt sich nur gemeinsam stemmen. Während des Ruhrputzens waren alle Einsatzkräfte natürlich einsatzbereit. Die DLRG leistete zwischenzeitlich Unterstützung bei einem gekenterten Kanu und die FF Burgaltendorf wurde zum Löschen eines Heckebrandes in der Dumberger Straße gerufen. Mit dem Großbrand in der Nacht auf Sonntag wurde es dann für die FF Burgaltendorf noch ein hartes Wochenende. Nach der Einsatznachbesprechung mit Brötchen und Kaffee ging es Sonntag Mittag dann ins Bett oder zur Familie.